Projekte

Kondanani Deutschland e.V., Afrikanisches Kinderdorf, Spende Wasserpumpe

Brillensammelaktion für "Brillen ohne Grenzen"

Klasse 2000 der 4. Grundschule Meißen

Klasse 2000 der Questenbergrundschule Meißen

Klasse 2000 der Johannesgrundschule Meißen

Fluthilfe in Bayern 2016

Unterstützung der Musikschule Meißen

Kidstreff im Jesuszentrum Meißen

Förderverein der Musikschule des Landkreises Meißen Standort Käbschütztal e.V.

"Sight First" Augenoperation von Kindern in Afrika - gegen Erblindung

"Meißen puzzelt Meißen"

Meißen puzzelt Meißen

Den Burgberg gibt es jetzt als Puzzle. Damit lässt sich auch Gutes tun.

Erhältlich ist das Meißen-Puzzle im Rewe in den Neumarkt-Arkaden sowie im Edeka an der Fabrikstraße. Hinzu kommen die Tourist-Info, kleinere Geschäfte – sobald sie wieder geöffnet sind – sowie das Autohaus Lehmann an der Wilsdruffer Straße und Firma Reuschel Bau, an der Gewerbestraße in Käbschütztal.

Der Reinerlös aus dem Verkauf des Puzzles kommt vollständig dem Programm „Klasse 2000“ zugute. Das ist ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention an deutschen Grund- und Förderschulen. Das Programm begleitet die Kinder von Klasse eins bis vier und führt sie in spielerischer Form an Wissen und Verhaltensweisen u.a. zu den Themenbereichen „Gesund Essen und Trinken“, und „Probleme und Konflikte lösen“, aber auch „Kritisch denken und Nein-Sagen können“ heran.

Lions Club Social Media


 

Lions Club International

Neuigkeiten, Termine uvm. finden Sie hier:
www.lionsclubs.org


Pressestimmen

Lions Club startet Unterrichtsprogramm

Meißen. Das Projekt Klasse 2000 erreicht eine Meißner Grundschule. Es dient der Gesundheitsförderung.

Der Lions Club Meißen hat mit der Questenberggrundschule zum Schuljahresbeginn einen Patenschaftsvertrag zum Projekt Klasse 2000 abgeschlossen. Das sagte Uwe Reuschel, Präsident des Lions Club Meißen jetzt der SZ. "Wir unterstützen mit Erlösen aus verschiedenen Aktivitäten, wie zum Beispiel dem Verkauf von selbst gebackenem Kuchen und Kaffee beim Volksbankfest oder dem Verkauf von Kartoffelpuffern, den sächsischen Klitschern, zum Weinfest in Meißen die ersten Klassen über alle vier Grundschuljahre mit dem Projekt Klasse 2000", so Reuschel. Dieses wurde 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt. Bis heute hat es über eine Million Kinder erreicht und ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Drogenprävention sowie Gewaltvorbeugung in der Grundschule. "Möglich ist diese große Verbreitung, weil sich Lions Clubs als Unterstützer und Multiplikator engagieren", erklärt Reuschel nicht ohne Stolz. Von dem Engagement werden nun zunächst die Grundschüler vom Questenberg profitieren. Das Projekt soll zeitnahe starten. (SZ/mhe)